[otrs-de] Antwort:Tickets nur überWeboberfläche lesbar

Lars hoefener at web.de
Mit Mar 29 11:56:59 CEST 2006


Hallo Christian,

über die Erweiterung meiner Frage um konkrete Anforderungen hatte ich gestern
schon nachgedacht. Für den Agenten soll otrs ein zentrales Sammelsystem für
Emails, Faxe, Voicemails mit einer Kundendatenbank, ein zentraler Kalender und
ein Emailclient darstellen - sozusagen ein sinnvoller Ersatz einer
Exchange-Lösung. Der Kunde kann Emails, Faxe, Voicemails an den Agenten normal
versenden können und das System sortiert entsprechend. Das macht das System ja
auch problemlos(siehe Lob :-)). Der Versand von sensiblen Daten (Text + Anhänge)
sollte aber immer über das geschützte otrs-Webinterface (SSL) für Kunde & Agent
erfolgen. Somit müssen sich die Kunden mit keiner Verschlüsselungssoftware (PGP,
etc.) auseinander setzen. Daher wäre es schön, wenn alle Tickets von einem
Agenten im otrs-System bleiben und der Kunde nur ein Benachrichtigungsemail(ohne
Inhalt) über das Ticket erhält. Für nicht relevante Daten könnte ja der
Emailclient vom Agenten genutzt werden. Der Kunde kann über das Verfahren
(gesichert ja/nein) selbst wählen.
Vielen Dank.
Grüße Lars